Amazon Seller oder Vendor – Welches Amazon Programm ist für mich das richtige?

Was ist ein Seller?

Ein Amazon Seller ist vereinfacht gesagt ein Händler oder Verkäufer auf dem Amazon Marketplace, welcher das Marktplatz-Modell von Amazon nutzt. Dabei ist der Seller für den Preis, die Listings, den Lagerbestand und den Versand verantwortlich. Der Kundensupport verbleibt in der Regel ebenfalls beim Seller.

Der Versandprozess kann jedoch durch das Programm „Versand durch Amazon“ (Abkürzung FBA – Fulfillment by Amazon) an Amazon abgegeben werden. Dadurch wird die Ware bei einer Kundenbestellung von einem Amazon Versandzentrum bearbeitet und verschickt. Für das Amazon Seller Programm kann sich jedes Unternehmen ohne eine explizite Einladung registrieren

Was ist ein Vendor?

Das Vendoren-Programm von Amazon richtet sich in der Regel an größere Hersteller, Marken und Verkäufer. Der größte Unterschied zum Seller ergibt sich in der Beziehung zu Amazon. Als Vendor handelt man wie ein Lieferant oder Händler und verkauft die Waren in großen Mengen direkt an Amazon. Amazon bietet die Artikel dann unter eigenem Namen auf der Plattform an. Nach der Übernahme der Ware ist Amazon alleine verantwortlich für den Versand, Verkauf und Kundensupport gegenüber dem Endkunden.

Für das Amazon Vendor Programm bedarf es einer Einladung von Amazon. Diese Einladung wird häufig auch an Seller versendet, welche bereits vorzeigbare Umsätze erzielen und eine Eigenmarke vertreiben.

Anbei die Vor- und Nachteile für beide Modelle anschaulich von uns zusammengefasst:

Amazon Seller

Vorteile Nachteile
Freie Preisgestaltung Eventuell niedrigeres Absatzpotential
Keine Verhandlungen mit Amazon Keine „Verkauf und Versand durch Amazon“
-> eventuell weniger Trust
Mehr Entscheidungsfreiheit und Kontrolle Weniger Marketingmöglichkeiten
Keine Vorgaben hinsichtlich Stückzahl
und Lagerbeständen
Supportaufwand
Bessere Analyse möglich Eigenständiges Abwickeln von Retouren
Individueller Kundensupport möglich Schwankende Rate an Gebühren

Amazon Vendor

Vorteile Nachteile
„Verkauf und Versand durch Amazon“
– steigert Vertrauen bei Kunden
Keine freie Preisgestaltung – wenig bis kein
Mitspracherecht
Mehr Marketingmöglichkeiten Preisverhandlungen mit Amazon
Monatlich feste Rate der Verkaufsgebühr Amazon Lagerbestands Anforderungen
müssen erfüllt werden
Mehr Absatzpotential Schwer neue Produkte zu launchen
Zugriff auf Vine Tester Programm Möglicherweise höhere Retourquote, da
Amazon oftmals keinen wirklichen Produkt-
Kundensupport bieten kann
Übernahme von Versand und Retouren

Fazit

Sowohl das Amazon Seller als auch das Amazon Vendor Programm bringen Vor- aber auch Nachteile mit sich. Daher ist es besonders wichtig, sich beide Programme im Detail anzusehen und die Besonderheiten miteinander zu vergleichen. Eine pauschale Aussage welches Programm besser geeignet ist, lässt sich nicht treffen. Dazu müssen die jeweiligen Voraussetzungen und Ziele individuell abgeklärt werden.

Hast du noch weitere Vor- oder Nachteile, welche oben nicht aufgeführt wurden? Hinterlasse uns gerne ein Kommentar unter diesem Blog-Post, wir freuen uns immer über Ergänzungen.

Als Amazon Full Service Agentur unterstützen wir Dich gern bei Deiner Entscheidung zwischen beiden Programmen und erörtern mit Dir gemeinsam deine individuellen Anforderungen und Voraussetzungen. Hier anfragen.

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü