Amazon Agentur – Amazon SEO Tools – Ihre Amazon SEO Agentur

HELIUM 10 Amazon SEO Tool für Keyword Management und Tracking

Mit dem Keyword Management Tool Helium 10 legen wir bei Namox die Basis für ein Keyword optimiertes Amazon Listing. Verkäufer haben bei der Premium Version des Tools 12 verschiedene Features zur Verfügung, welche vom Keyword Management bis hin zur Lagerbestand-Erstattung alle wichtigen Funktionen für Verkäufer abdecken. Wir konzentrieren uns im Folgenden auf das Keyword Management und die Keyword Analyse mit (1) „Scribbles“, (2) Cerebro (Bruder), (3) Magnet2 (Schwester) und (4) dem klassischen Keyword Tracker.

1. SCRIBBELS

Mit dem Feature Scribbles habt ihr zunächst die Möglichkeit alle Listing-Bestandteile

• Produkttitel
• Bulletpoints
• Produktbeschreibung
• Suchbegriffe

von Amazon in Bezug auf die zulässige Zeichenanzahl zu überprüfen und somit bestmöglich auszunutzen. Das Tool zeigt euch automatisch an, sobald ihr die maximale Zeichenanzahl überschreitet. Der wesentliche USP von Scribbles ist jedoch, dass Amazon Verkäufer direkt ihre fertigen Listings mittels URL oder ASIN in das Feature importieren und somit in Bezug auf die Keyworddichte analysieren können. Was sonst in einem fertigen Listing untergeht, wird in Scribbles mittels farblicher Hervorhebung nun sichtbar – entsprechend einfach sind Anpassungen umzusetzen.

Wie oft ein Keyword in einem Listing vorkommen sollte erfahrt ihr in unserem News-Artikel “Amazon SEO Basics – Die 6 Relevanzfaktoren der Listing-Optimierung”.

2. CEREBRO (Bruder)

In der Namox Community bezeichnen wir unser Cerebro Feature mittlerweile als den kleinen Bruder von „Magnet2“ (Schwester), denn die beiden gehören in engster Weise zusammen und ähneln einander.

Mit Cerebro habt ihr die Möglichkeit beliebige ASINS von allen verfügbaren Marketplaces in der Keywordmaske zu hinterlegen und euch im Anschluss die entsprechenden Keywords (exakt aus dem Listing und artähnlich) auf das monatliche Suchvolumen anzeigen zu lassen. Der Vorteil hierbei ist, dass ihr schnell herausfindet wie eure ASIN in Bezug auf die Keywords aufgebaut sein muss, damit ihr deren größtmögliches Verkaufspotential abschätzen könnt. Sicher ist der Wettbewerb bei Nischen-und Longtailkeywords kleiner und ihr habt die Chance besser zu ranken. Wenn das Markt-bzw. Suchpotential jedoch zu gering ist, wird es schwer eine ASIN als Bestseller zu platzieren, welche gute Umsätze erzielt. Hier gilt es ein Feingefühl zu entwickeln, welche Keywords wirklich relevant sind, um zu ranken.

Mit dem so genannten Cerebro IQ Score (ein von Helium 10 festgelegter Index) könnt ihr zudem erfahren, wie das Suchvolumen in Bezug auf den Wettbewerb einzuschätzen ist. Hier gilt: Je höher der IQ score, umso besser. Denn dieser zeigt: Der Wettbewerb ist im Vergleich zum entsprechenden Suchvolumen gering.

3. MAGNET2 (Schwester)

Im Vergleich zu Cerebro könnt ihr beim Feature Magnet2 direkt ein frei wählbares Keyword auf das entsprechende Suchvolumen überprüfen lassen. Dies hat den Vorteil, dass ihr „ASIN-unabhängig“ agieren könnt, wenn ihr bereits eine genaue Keyword Vorstellung habt. Für Händler bietet das Tool somit eine optimale Möglichkeit bei der Einführung bzw. dem Launch neuer Produkte deren Potential einschätzen zu können. Bei Magnet2 werden euch dann beispielweise auch ASINS im Amazon Frontend vorgeschlagen, die bei den entsprechenden Keywords gut ranken (Verweis zu Cerebro; daher Bruder und Schwester).

WICHTIG: In Bezug auf die Abschätzung des Verkaufspotentials lässt sich von Helium 10 auch ein Google Chrome Plugin namens Xray installieren, wo ihr von jeder verfügbaren ASIN wichtige Informationen zu prognostizierten (durchschnittlichen) Umsätzen und Absätzen des Wettbewerbs bekommt.

4. KEYWORDTRACKER

Mit dem Keywordtracker von Helium 10 habt ihr ein übersichtliches und einfach zu bedienendes Feature, in welchem ihr die aktuelle Platzierung von beliebigen (sinnvoll eurer eigenen) ASINS in Bezug auf frei wählbare Keywords einsehen könnt. Die Keywords der gesponserten Anzeigen (PPC-Management) werden hierbei in einer extra Spalte berücksichtigt und können im direkten Vergleich zum organischem Ranking ausgewertet werden. Der Keywordtracker dient euch als äußerst sinnvolles Kontrollwerkzeug um nachvollziehen zu können, mit welchem Keyword ihr gut rankt (entsprechend Umsätze erzielt) und wo euer Produkt nicht sichtbar in den SERP von Amazon ist. Sinnvolle Detailanzeigen, wie beispielsweise Charts zur Trendentwicklung der Rankings oder erneut das Suchvolumen der hinterlegten Keywords, machen das Tool noch sinnvoller, wodurch wir als Amazon Agentur gern eine klare Empfehlung aussprechen.

Die Rakete:

Da der Amazon Algorithmus A9 die Rankings teilweise im Minutentakt anpasst, kann es sein, dass ihr innerhalb kurzer Zeitabstände Ranking-Verbesserungen oder Verschlechterungen verzeichnen könnt. Diese Änderungen werden vom Keywordtracker mitunter gar nicht richtig angegeben, da die Positionen nicht in Echtzeit gemessen werden.
So kann es beispielsweise auch sein, dass ihr euer Produkt in den SERP mit dem Rank 5 auf Seite 1 vorfindet, der Keywordtracker gibt für genau dieses Keyword jedoch die Postition 22 an. In den meisten Fällen testet Amazon dann gerade die Convertierung für dieses spezielle Produkt in einem bestimmten Zeitraum.

Um diese Änderungen im Keywordtracker sichtbar zu machen, muss nur die kleine Rakete vor einem Keyword aktiviert werden. Das Tool wird dann die Position für das Keyword in einem sehr eng gestecktem Intervall abfragen und euch Auskunft über die genauen Positionsveränderungen mitteilen.

Ohne das aktivieren der Rakete erfolgt die Abfrage von Helium10 für jedes Keyword nur einmal am Tag. Hier geht es zum Tool!

PRESTOZON Amazon PPC Automatisierung und Optimierung

Für alle gesponserten Anzeigen ist Prestozon als vollumfängliches Tool für uns als Agentur unabdingbar geworden. Gerade wenn es darum geht sehr komplexe Anzeigenstrukturen anzulegen, zu überblicken und zu optimieren. Prestozon wird mit dem Slogan „The Most Powerful Amazon Advertising Software” beworben. – Zurecht, finden wir!

GEBOTSOPTIMIERUNG

Die Hauptfunktion von Prestozon ist mit Sicherheit die „Bid Optimization“ also auf deutsch die Gebotsoptimierung. Hierbei werden die historischen Daten einer Sponsored Products oder Sponsored Brands Kampagne ausgewertet und die Keyword-Gebote an die vom Händler angegebenen Ziel-ACOS (Advertising cost of Sale) Wert angepasst. Hierfür kann bei Prestozon für jede Kampagne ein eigener Ziel ACOS festgelegt werden.
Prestozon gleicht dann stetig den real erzielten ACOS Wert mit dem definierten Zielwert ab. Dies geschieht für alle Keywords einer einzelnen Kampagne (bei manueller Ausrichtung).
Ist beispielweise der aktuelle ACOS Wert für Keyword XYZ bei 34%, der festgelegte Zielwert jedoch bei 25%, verringert Prestozon das Gebot für dieses Keyword schrittweise. Dies geschieht so lange, bis der Ziel ACOS Wert erreicht ist.

AUTOMATISCHE KEYWORDREGELN

Hier kann Prestozon seine ganze Stärke ausspielen! Der Algorithmus von Prestozon findet selbständig in jeder Kampagne die gut performenden Keywords sowie alle kostspieligen Keywords. Für Keywords mit einer schlechten Performance legt Prestozon selbständig Empfehlungen an, diese Keywords als negative Keywords in der Kampagne zu führen. Somit werden irrelevanten Keywords für die jeweilige Kampagne geblockt und nicht mehr ausgespielt.
Prestozon findet im Grunde also von alleine alle gut funktionierenden Keywords und selektiert die schlechten aus.
Wichtig hierbei zu beachten ist, dass der Algorithmus natürlich eine gewisse Zeit benötigt, um zu lernen. Man sollte also bereits beim Anlegen der Kampagnen auf möglichst relevante Keywords achten!

Ebenso gibt es die Möglichkeit besonders profitable Keywords automatisch in andere Anzeigengruppen oder Kampagnen zu verschieben. Dies ist insbesondere für unsere Suchbegriff-Isolation-Strategie mit Prestozon wichtig. Hier geht’s zu unserer speziellen Prestozon Strategie!

Prestozon kann diese Keyword Regeln automatisch ausführen. Das bedeutet, dass die Vorschläge nicht nur im Konto angezeigt werden, sondern diese auch direkt in das Seller Central überspielt werden.
Wir würden immer dazu raten die Keyword Vorschläge des Algorithmus noch einmal manuell zu prüfen und dann gegebenfalls selbst zu bestätigen.

UMFANGREICHE ANALYSE

Neben den oben bereits benannten Hauptfunktionen ist Prestozon natürlich auch ein sehr ausgereiftes Analysetool für alle PPC Anzeigen.
Im Vergleich zur Auswertung im Seller Central oder über die von Amazon zur Verfügung gestellten Werbungsberichte, kann man mit Prestozon noch wesentlich genauere Auswertungen erhalten.

Es gibt beispielsweise die Funktion sich die Keywords, welche ausgespielt wurden, im Zusammenhang mit den Suchbegriffen anzeigen zu lassen. Hierbei ist es wichtig zwischen Suchbegriff und Keyword zu unterscheiden. Ein Keyword ist das was wir für unsere Kampagnen hinterlegen. Ein Suchbegriff ist das Wort, welches der Kunde eingegeben hat und für welches das Produkt mit dem jeweiligen Keyword ausgespielt wurde.

Beispiel:
Wir hinterlegen in einer beliebigen Kampagne mit manueller Ausrichtung das Keyword “auto leder”. (breitgefasste Keyword Ausrichtung)
In Prestozon sehen wir dann, dass das Produkt durch eben dieses Keyword bei dem Suchbegriff “auto led” ausgespielt wurde. (Wichtig: Hier ist das “Licht” bei led gemeint)

Dies geschieht daher, da aus Sicht von Amazon lediglich zwei Buchstaben fehlen, durch die Ausrichtung “Breitgefasst” ist es also durchaus richtig, dass die Werbeanzeige ausgespielt wird. Die Kaufabsicht des Kunden ist jedoch eine völlig andere!

Durch die Möglichkeiten der Prestozon Analyse können solche ungenauen Ausrichtungen schnell und zuverlässig entdeckt werden. Gerade bei Kampagnen mit Keywords der Ausrichtung “Breitgefasst” lassen sich so unglaublich viele Kosten einsparen!

UNSER FAZIT ZU PRESTOZON

Für uns hat Prestozon die Arbeit mit Amazon Werbekampagnen unglaublich erleichtert und deutlich merkbare Verbesserungen in der Performance erzielt.
Gerade für fortgeschrittene Händler ist ein PPC Automatisierungs-Tool unabdingbar, um auch bei komplexen Anzeigenstrukturen den Überblick zu behalten.
Gerade im Zusammenhang mit unserer speziellen Prestozon Anzeigengruppen Strategie, welche auch von Prestozon selbst empfohlen wird, kann das Tool seine volle Stärke ausspielen. Eine klare Empfehlung!

SELLERBOARD CONTROLLING FÜR AMAZON VERKÄUFER

Es ist mitunter nicht immer einfach die Berichte, welche Händlern von Amazon zur Verfügung gestellt werden, richtig auszuwerten und alle Kosten zu erfassen.
Als Amazon Agentur haben wir bereits häufiger feststellen müssen, dass Verkäufer ihre Marge nur bis zu dem Zeitpunkt kennen, an dem die Ware an Amazon übergeht (FBA).
Viele Gebühren oder Kosten werden dann einfach außer Acht gelassen und es wird teilweise mit falschen Annahmen gerechnet.
Sellerboard hat sich genau diesem Problem angenommen, mit dem Anspruch das genauste Profit Analytics Tool für Amazon Seller zu sein. Sellerboard ist für jedes Amazon Marktplatzland verfügbar.
Nachfolgend schauen wir uns die wichtigsten Funktionen im Detail an.

PROFIT ANALYSE UND CONTROLLING

Der Hauptfunktionsumfang von Sellerboard ist die Analyse von Gewinnen sowie das Controlling. Dabei werden alle relevanten Kosten, Daten und Zahlen von Amazon über die API in Echtzeit an Sellerboard übermittelt.
Darunter werden auch Kosten wie Aufwendung für Promo-Aktionen, Retourkosten, Lagergeld, Erstattungskosten uvm. berücksichtigt.
Des Weiteren können Fixkosten, welche im Zusammenhang mit Amazon anfallen hinterlegt werden. Diese können als monatliches Intervall oder einmalige Kosten angelegt werden. Beispielsweise Steuerberater-Kosten, Prep. Lager Kosten, Kosten für andere Amazon Tools…

Alle wichtigen KPI’s können dabei in verschiedenen Ansichten dargestellt werden. In der nützlichen Diagrammansicht können Werte nach dem Datum, Umsatz, Gewinn, Retourenkosten usw. konfiguriert werden. Somit hat man die Kennzahlen, welche für einen selbst am wichtigsten sind, stets im Blick.

Alle Kosten können im Gesamten oder aufgeschlüsselt nach dem jeweiligen Produkt genauestens betrachtet und ausgewertet werden.

CASHFLOW ÜBERSICHT

Für Händler eine der wichtigsten Kennzahlen überhaupt, Liquidität oder Cashflow. Waren müssen oftmals vorfinanziert werden. Um nicht in Zahlungsrückstand zu gelangen ist es unabdingbar die finanziellen Mittel stets im Blick zu haben. Sellerboard liefert hierfür ebenfalls eine äußerst nützliche Funktion.
In der Cashflow Übersicht können alle Zahlungseingänge und -ausgänge erfasst werden. Zahlungsströme von Amazon werden im Abgleich mit der Profit Analyse selbständig erfasst.
Darüber hinaus wird eine Prognose für die verfügbare Liquidität erstellt.

LAGERBESTANDSPROGNOSE

Sellerboard bietet zusätzlich die Möglichkeit den Amazon Lagerbestand zu überwachen. Dabei wird neben den aktuellen Lagerbeständen und Lagerwerten auch die Verkaufsgeschwindigkeit des jeweiligen Produkts erfasst und basierend darauf eine Hochrechnung für die Lagerreichweite erstellt. Mit Hilfe dieser Funktionen wird ein genaues Datum für die Nachbestellung der Ware angegeben.

Diese Funktion ist gerade in Kombination mit der oben benannten Cashflow Übersicht extrem nützlich. Dadurch kann die Kapitalbindungsdauer, in Kombination mit einem guten Controlling, nachhaltig verbessert werden. Im besten Fall steigt dadurch die Liquidität, welche in neue Produkte, Werbeaktionen usw. fließen kann.

UNSER FAZIT

Bisher haben wir kein Tool gefunden, was annähernd an die Genauigkeit der Profit Analyse von Sellerboard herankam. Daten werden übersichtlich und verständlich aufbereitet und es gibt für viele Ansichten die Möglichkeit diese selbst zu konfigurieren. Dadurch erlaubt Sellerboard es dem User alle für ihn wichtigen Infos stets im Blick zu haben.
Wir können für alle Amazon Händler eine klare Empfehlung aussprechen.

Wenn wir euer Interesse für Sellerboard wecken konnten, könnt ihr mit dem nachfolgenden Code den gesamten Funktionsumfang der Software für 1 Monat völlig kostenlos und ohne Risiko testen.

BQOOL Follow Up Mailing Support (Big CRM)

Mit bqool geben wir euch anbei einen Einblick über ein wichtiges Tool für Amazon Seller und wollen uns dabei ausschließlich auf das Big CRM konzentrieren. Allgemein empfehlen wir an dieser Stelle allen Sellern, sich eine individuelle Toolbox zusammenzustellen, bei welcher auch einzelne Leistungen von Portalen bzw. Dienstleistern für effizientes Amazon SEO genutzt werden können. Viele Anbieter haben ähnliche Leistungen – ein Mix von verschiedenen Tools kann durchaus hilfreich sein. Unsere Namox Amazon Consultants arbeiten teils mit 5 Tools gleichzeitig um ein optimales SEO Ergebnis für unsere Kunden zu erreichen.

Mit dem s.g. Follow Up Mailing Support von bqool könnt ihr eure eigenen, individuellen und zugleich automatisierten E-Mail Kampagnen erstellen. Wichtig hierbei zu beachten! Amazon erlaubt seit einiger Zeit pro Kunden nur noch eine Mail zu verschicken. Mails die dabei keinen direkten Bezug zur getätigten Bestellung haben oder nicht zwingend notwendig für das Erfüllen der Bestellung sind, dürfen den Zusatz [Wichtig] NICHT in der Betreffzeile haben. Kunden haben somit die Möglichkeit sich von „unwichtigen“ Emails abzumelden.

In Bezug auf die Steigerung der Verkaufs- bzw. Rankingperformance eurer ASINS lässt sich der Review-Dienst (wie es der Name bereits sagt) nutzen, um nachhaltiges Bewertungsmanagement auf Amazon zu betreiben. Nach jedem getätigten Kauf eines Kunden könnt ihr folglich mit den Follow Up Mails um eine ehrliche Bewertung bitten und auf die Notwendigkeit bzw. den Mehrwert für einen Onlinehändler hinweisen. Wenn sich der Kunde emotional zu eurer Marke oder dem Produkt hingezogen fühlt, wird er der freundlichen Bewertungsnachfrage nachgehen.
Wichtig ist hierbei ebenfalls zu beachten, dass nicht nach einer positiven Bewertung gefragt werden darf. Zudem darf dem Kunden für seine Bewertung kein Anreiz gegeben werden.

Die Erfahrung zeigt, ohne eine Mail hinterlässt nur 1 von 800 Käufern freiwillig eine Bewertung unter dem gekauften Produkt.

Für 25,00 EUR pro Monat – Unsere Agenturkondition = bqool Endkundenpreis – buchen wir gern eure individuelle Email Kampagne ein. Der Preis ist fix und unabhängig von der Anzahl der hinterlegten ASINS im Sellercentral (egal ob eine ASIN oder 500 ASINS).

Für die genaue Ausformulierung des Mailingtextes für eure Marke empfehlen wir euch ein kurzes, beratendes Gespräch mit unseren Namox Amazon Consultants, damit die Mailings der Konformität von Amazon Stand halten und zugleich aktionsfördernd sind.

SPLITLY AMAZON A/B-SPLIT-TESTING

Im Online Marketing gehört Split-Testing, also das Vergleichen von zwei Verkaufsangeboten (auch A/B Testing genannt), zu den Basics um Konvertierungsraten zu steigern und den Erfolg zu maximieren.

Dabei können grundsätzlich alle Angebotsbestandteile getestet werden, egal ob Verkaufstexte, Bilder, Preise oder Buttons. Amazon bietet leider keine eigene Funktion an, die es uns erlaubt solche Splittest durchzuführen und auszuwerten. Aus diesem Grund beschäftigen wir uns schon lange mit dem Tool Splitly. Ein Online Tool, welches durch die Amazon API Zugriff auf das Verkaufskonto erhält und somit je nach Einstellung selbständig verschiedene Angebotsbestandteile testet.

Was ist Split-Testing genau und wie funktioniert es für Amazon?

Beim Split-Testing wird ein Bestandteil eines Verkaufsangebots genommen und durch einen anderen ausgetauscht. Beide Varianten werden dann jeweils in einem vorher festgelegten Zeitintervall getestet und im Anschluss ausgewertet.

Nehmen wir an, wir verkaufen eine Kehrschaufel und wollen ermitteln welches Hauptbild für unser Produkt am besten funktioniert. Dafür legen wir in Splitly zunächst eine zweite Variante des aktuell veröffentlichten Hauptbilds an. Anschließend legen wir den Zeitraum fest, in dem Splitly die beiden Varianten testen soll.

An dieser Stelle lässt sich pauschal sagen: je länger der Testzeitraum andauert, umso eindeutiger wird das Ergebnis. Wichtig zu wissen ist auch, dass immer nur ein Bestandteil des Listings auf einmal getestet wird und während des Testzeitraums auch keine anderen Änderungen am Listing vorgenommen werden sollten. Wird beispielsweise der Preis in dieser Zeit geändert, verfälscht dies natürlich das Testergebnis enorm.

Splitly testet nun automatisch die beiden Varianten, indem es je eine Variante zufällig ausspielt. Alle relevanten Daten zur Performance werden dabei aufgezeichnet und können anschließend ausgewertet werden.

Split-Testings mit Splitly richtig auswerten:

Für unser Beispiel ist die Impressionsrate und Konvertierungsrate von sehr hoher Bedeutung. Die Hauptbilder werden den potentiellen Kunden in den Suchergebnissen als erstes angezeigt. Sie bestimmen somit maßgeblich die Klickrate und damit die Anzahl der Impressionen.

Mehr Impressionen heißt aber nicht zwangsweise, dass auch die Konvertierungsrate, also der prozentuale Anteil an Käufen steigt. Suggeriert ein Hauptbild beispielsweise Produktfeatures, welche sich beim Klick auf das Listing als falsch oder nicht vorhanden herausstellen, steigen zwar die Impressionen, die Konvertierung dürfte aber abfallen.

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen lassen wir unsere A/B Split-Tests in der Regel mehr als 14 Tage laufen. Nach diesem Zeitraum lässt sich normalerweise ein deutliches Ergebnis feststellen.

Preise testen:

Die Funktion die Splitly so besonders macht, ist das Testen von Preisen. In Splitly heißt die Funktion „Profit Peak“. Dabei testet Splitly nicht wie beim A/B Testing zwei Varianten gegeneinander, sondern es werden viele Preise in bestimmten Bereichen in einem festgelegten Zeitintervall getestet.

Verkauft man beispielsweise aktuell seine Kehrschaufel für 9,95€ kann man in Splitly festlegen, dass der Testbereich zwischen 7€ – 14€ liegen soll. Dabei sollte der niedrige Schwellenwert immer so gewählt werden, dass noch eine ausreichend hohe Marge bleibt. Wichtig ist, dass die Marge stets bei Splitly angegeben wird, damit das Tool später bestimmen kann, mit welchem Verkaufspreis der Gewinn am höchsten ist.

Quintessenz:

Wir hatten bereits schon einige erfolgreiche Tests, bei welchem das Ergebnis für Überraschungen gesorgt hat. Dabei haben höhere Preise deutlich mehr Verkäufe erzielen können, da das Produkt in dem Umfeld der Konkurrenz, mit dem höheren Preis, scheinbar als qualitativ hochwertiger wahrgenommen wurde.

Dieses und viele weitere Testergebnis zeigen sehr deutlich, dass im Online Marketing und beim Verkauf auf Amazon nicht auf Annahmen gesetzt werden sollte. Für Verbesserungen benötigt man genaue Daten. Wir arbeiten bei Namox bereits von Begin mit Split-Tests für unserer Kunden und konnten damit bereits überaus positive Ergebnisse erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü