Amazon Produktlaunch – Erfolgreich neue Produkte verkaufen

Du möchtest ein neues Produkt in Dein Amazon-Sortiment aufnehmen? Dann nimm Dir lieber ein paar Minuten Zeit, um eine ideale Strategie für die Markteinführung zu erstellen. Wir helfen Dir dabei!

Neues Produkt auf Amazon: So steigerst Du Deine Verkäufe

Hast Du schon einmal ein neues Produkt auf Amazon auf den Markt gebracht, dann weißt Du bestimmt, dass das kein ganz einfaches Unterfangen ist. Das Problem: Um gute Rankings zu erzielen, brauchst Du viele Verkäufe – für viele Verkäufe, brauchst du gute Rankings, damit Nutzer Dein Produkt überhaupt zu sehen kriegen. Neue Produkte können nur leider beides nicht auf Anhieb vorweisen.

Es gilt also, anhand eines guten Amazon Produktlaunchs Voraussetzungen zu schaffen, Dein Produkt erfolgreich im Wettbewerb des Marktplatzes zu platzieren.

Welche Rankingfaktoren für den Amazon Algorithmus wichtig sind, haben wir in diesen beiden Newsbeiträgen für Dich zusammengefasst:

Newsbeitrag - Performancefaktoren Amazon
Newsbeitrag - Amazon Relevanzfaktoren

Neues Produkt auf Amazon verkaufen: Schritt für Schritt zum Erfolg

Schritt 1: Mache Dir die Voraussetzungen bewusst

Der erste und auch ein besonders wichtiger Schritt beim Produktlaunch auf Amazon ist es, perfekt vorbereitet zu sein. Hast Du vor, im Sellercentral einfach nur auf „Neues Produkt hinzufügen“ zu klicken, wirst du voraussichtlich eine Menge Geld und Arbeit verschwenden.

Deutlich sinnvoller ist es, Dir zu Beginn bewusst zu werden, wie du den Produktlaunch strategisch durchführen kannst. Dabei ist es wichtig einzusehen, dass Du für die erfolgreiche Markteinführung auf Amazon kurzzeitig Verluste in Kauf nehmen solltest. Die Verluste sind Deine Investition in gute Rankings, einen erfolgreichen Produktlaunch und letztlich später viele organische Sales.

Schritt 2: Erstelle ein unwiderstehliches Angebot

Du bist bereit, in einen erfolgreichen Launch auf Amazon zu investieren? Du hast ein gutes Produkt, das auf dem Marktplatz verkauft werden kann, zu einem wettbewerbsfähigen Preis und für das es eine Nachfrage gibt? Dann kann es ja mit dem Verkauf des neuen Produkts auf Amazon losgehen. Dass es sich um ein gutes (!) Produkt handeln muss, kann man dabei nicht oft genug betonen. Dein Amazon Launch kann noch so perfekt geplant und durchgeführt werden, wenn Dein Produkt die Kunden nicht zufrieden stellt, wird es auf Dauer wenig Chancen haben.

Nun also ran an die Grundlagen und die erfordern zunächst einmal ein gutes Listing. Das heißt: Investiere Zeit in eine strukturierte Keyword-Recherche, um herauszufinden, wie Deine Zielgruppe auf Amazon nach Deinem Produkt sucht. Anhand dieser Keywords optimierst Du nun Dein Produkt-Listing. Titel, Bulletpoints, Beschreibung, Backend-Keywords – eine perfekte Listing-Optimierung bedeutet Aufwand. Auch konforme und ansprechende Amazon Produktbilder dürfen direkt zu Beginn nicht fehlen. Mit A+ Content als Hingucker setzt Du dem ganzen noch die Krone auf und bist in Sachen Listing optimal aufgestellt.

Ist Dein Listing fertig, kann Dein Produkt auf Amazon gekauft werden. Nun wartet die nächste Herausforderung: Sales und vor allem auch Bewertungen generieren. Ist Dein Produkt dafür qualifiziert, ist für letzteres das Amazon Vine Programm eine gute Wahl.

Schritt 3: Mache Werbung für dein Produkt

Die Vorarbeiten sind erledigt, jetzt geht es ans Eingemachte. Um gute Rankings aufzubauen, ist es wie oben erwähnt wichtig, dass sich Dein Produkt gut verkauft. Und genau diese Sales musst Du ankurbeln. Dafür kannst Du verschiedene Möglichkeiten nutzen. An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass es sich dabei um eine Investition in zukünftige Verkäufe und Rankings handelt, denn in der Regel sind hohe Rabatte an dieser Stelle von Vorteil. Die wichtigsten Möglichkeiten stellen wir Dir nun genauer vor:

Mail-Kampagne:

Du hast aus Deinem Shop oder von Deiner Website bereits einen großen E-Mail-Verteiler? Den kannst Du perfekt für eine Launchkampagne für Amazon nutzen. Generiere auf dem Marktplatz eine gewisse Anzahl an Rabatt-Coupons, die Deine Zielgruppe zum Kaufen anregt und versende sie an Deinen Verteiler.

Deal-Plattformen: 

Für Deine Launchkampagne kannst Du auch sogenannte Deal-Plattformen nutzen. Der Ablauf ist ähnlich wie bei der Mail-Kampagne. Statt eines eigenen E-Mail-Verteilers wird das rabattierte Produkt allerdings den registrierten Nutzern der Plattform angezeigt.

Amazon PPC:

Natürlich solltest Du auch die Werbemöglichkeiten nutzen, die Amazon Dir bietet. Mit Amazon PPC erreichst Du auch ohne gute organische Rankings Deine Zielgruppe auf Amazon und erzielst weitere, wichtige Verkäufe.

Externe Werbung: 

Für Dein neues Produkt kannst Du auch auf anderen Plattformen Werbung schalten. So ist es beispielsweise möglich, Facebook oder Instagram Ads oder die Zusammenarbeit mit Influencern zu nutzen.

Das Gute ist: Für das Ranking der Produkte gewichtet Amazons Algorithmus aktuelle Sales höher als „historische“. So kannst Du Dein Produkt durch eine strategische Launchkampagne innerhalb kurzer Zeit in den Wettbewerb bringen.

TIPP: Nutze für Deine Launchkampagne spezielle URLs, die das Keyword, für das Du die Rankings pushen möchtest, beinhalten. (Zum Beispiel: 2-Step Via Hidden Keyword von Helium10).

Schritt 4: Beobachten & weiter optimieren

Deine Launchkampagne mit rabattierten Produkten solltest Du – auch abhängig vom Wettbewerb Deines Produkts – für ein paar Tage oder wenige Wochen ansetzen. Nach diesem Zeitraum geht die Arbeit natürlich weiter. Behalte die Rankings Deines Produkts im Blick, optimiere fortlaufend Deine PPC-Kampagnen, überprüfe Keywords und erhalte weitere positive Bewertungen.

Du möchtest Deinen Produktlaunch in die Hände unserer Profis legen?
Kein Problem, wir helfen gern!

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü
Datenschutz
Wir, Namox GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Namox GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: